KFZ Service Westkott
US-Car Service
http://www.kfz-westkott.de/website_westkott/us-car-service.html

© 2012 KFZ Service Westkott
 

US-Car Service

Nachdem das Fahrzeug in Deutschland angekommen ist, wird es vom deutschen Spediteur abgefertigt und verzollt und ist somit aus dem Zollgebiet freigegeben.
Wird das Fahrzeug nicht sofort im Hafen verzollt, so kann es per Transitpapier zu uns verbracht werden. Die entsprechende Verzollung nehmen wir dann vor Ort vor.

Im Zuge der Verzollung wird die für die TüV-Abnahme wichtige “Zollunbedenklichkeitsbescheinigung” erstellt. Diese ist Grundlage für die Erstellung des deutschen Fahrzeugbriefes.

Bis zum anmeldefertigen Fahrzeug sind nun folgende Dinge erforderlich:









Beantragung der Kraftfahrtbundesamt-Auskunft
Zusammenstellung der notwendigen Papiere: US-Title/MSO oder canadisches Ownership,
Zollunbedenklichkeitsbescheinigung, Kraftfahrtbundesamt-Auskunft, Fahrzeugdatenblatt, lichttechnisches Gutachten und das Abgasverhaltensgutachten
Umbau des Fahrzeuges auf die geltende StVZO
Beantragung des deutschen Fahrzeugbriefes
TüV-Vorführung und TüV-Abnahme
Erstellung des deutschen Kfz.-Briefes und Einholung der erforderlichen Ausnahmegenehmigungen
Abgasuntersuchung (AU), erforderlich bei gebrauchten Fahrzeugen mit Otto-Motoren mit Kat ab Bj. 01.07.1969 und Diesel-Motoren ab 01.01.1977


Erst nachdem alle oben genannten Punkte erledigt sind, ist das Fahrzeug zulassungsfertig und kann beim heimischen Straßenverkehrsamt/Landratsamt angemeldet werden.

Alle oben genannten Punkte verstehen sich als inklusive in den von uns angebotenen TüV-Abnahmen. Von Ihnen muss lediglich der US-Title/MSO bzw. das canadische Ownership rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden.

Für Personen, die nicht direkt aus der Region Wuppertal zu uns kommen oder es besonders eilig haben, haben wir den "Ein-Tages-Service" ins Leben gerufen.
Dies bedeutet, dass wir Ihr Fahrzeug, vorausgesetzt es wird morgens bis 8.30 Uhr angeliefert, an einem Arbeitstag komplett umrüsten und TüV-abnehmen lassen.
Sie können also darauf warten!
Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie diesen Termin rechtzeitig mit uns abstimmen.

 

Ausnahmegenehmigungen

Nachdem das Fahrzeug vom TüV abgenommen und im Besitz eines deutschen Fahrzeugbriefes ist, muss es mit den jeweiligen Ausnahmegenehmigungen versehen werden.

Was genau ist eine Ausnahmegenehmigung?
Da die vom nordamerikanischen Markt importierten Fahrzeuge nicht den deutschen Bestimmungen nach §70 der StVZO entsprechen, wird in einigen Fällen eine "Ausnahme" in Bezug auf die Zulassungsfähigkeit des Fahrzeuges gemacht.

Ein Beispiel dafür ist die Leuchtweitenregulierung (§50/8).
Bei allen deutschen Fahrzeugen ist die Leuchtweitenregulierung seit dem 01.01.1990 Pflicht. In den USA oder Kanada werden Fahrzeuge jedoch überhaupt nicht mit dieser Funktion versehen. In solchen Fällen wird dann eine Ausnahmegenehmigung vom Strassenverkehrsamt oder vom Regierungspräsidenten erteilt, um extrem hohe Umrüstkosten zu vermeiden.

Weitere Ausnahmegenehmigungspunkte sind u.a.:
§ 49a - 51, 53, 53a und 54
Lichttechnische Einrichtung
§ 22A/1
Nicht bauartgenehmigte Hauptscheinwerfer
§ 59/2
Fahrzeug-Identifizierungsnummer
Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer nach Richtlinie 76/114/EWG muss unbeschadet an zugänglicher Stelle am vorderen Teil des Fahrzeugs gut lesbar am Rahmen oder an einem ihn ersetzenden Teil eingeschlagen oder eingeprägt sein.
§ 60/1
Kennzeichengröße und Beschriftung
§ 41/18
EG-Bremsanlage
§ 38a
Diebstahlsicherung
§ 39A/2
Bestätigungseinrichtungen
55A/1
Elektromagnetische Verträglichkeit

Da die Anzahl der Ausnahmegenehmigungs-Punkte von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieden sind, ist die amtliche Gebühr dafür unterschiedlich hoch.
Die von uns angegebenen Preise für die TüV-Abnahme verstehen sich inkl. der amtlichen Ausnahmegenehmigungs-Gebühren für das jeweilige Model.